der Kunsthof in der presse

Bilder der Poesie: Angelika Kühnens Kunstwerke auf Mallorca
Angelika Kühnen zieht es zu den Wurzeln ihrer Arbeit! Denn Angelika Kühnen ist in ihrem Herzen immer eine Malerin geblieben. Nach über 10 Jahren, in denen sie nur selten einmal ein eigenes Bild gemalt hat, geht sie nun mit einer kompletten Ausstellung eigener Bilder in eine Galerie nach Mallorca. Für diese Premierenausstellung, über die wir Sie noch ausführlich informieren werden, ist Angelika Kühnen jetzt in ihr eigenes Atelier gegangen.

Kaum jemand lebt in Stolberg, der den Namen Angelika Kühnen in Zusammenhang mit Kunst und Kultur in dieser Stadt noch nicht gehört hat. Der Europäische Kunsthof in Stolberg Vicht ist ihr Projekt, mit dem sie seit nunmehr 13 Jahren Kunst und Künstler aus aller Welt präsentiert. Sie hat die Stadt und die gesamte Region seinerzeit aus einem kulturellen Dornröschenschlaf geweckt. Auf der Burg sollten sogar die Ausstellungen aus politischen und finanziellen Gründen seinerzeit gänzlich eingestellt werden. Angelika Kühnen hatte für den Erhalt dieses Ausstellungsplatzes gekämpft. Zunächst in Stolberg – Alt Breinig war es der Malerin noch möglich, selber zum Pinsel zu greifen. Ihre Bilder, farbenfroh, ob mit Pastellkreide oder Öl waren immer heiß begehrt und fanden schnell einen Sammler, wurde kurze Zeit später in Vicht der Europäische Kunsthof eröffnet. Aus der Malerin Angelika Kühnen wurde immer mehr die Galeristin. Mit immer wieder sehr interessanten Ausstellungsideen und dazu namhaften Künstlern, wie Jörg Immendorff, Karl Otto Götz, Felix und Irmel Droese, Grafiken von Picasso, HAP Grieshaber bis Joseph Beuys lockte „Die Kühnen“ wie viele Künstlerkollegen sie respektvoll nennen tausende Besucher in das kleine Vichtbachtal.

Erste eigene Ausstellung nach 10 Jahren
„Ich brenne schon lange wieder darauf zu malen. Alleine der entscheidende Auslöser, mich wieder vor eine weiße Leinwand zu stellen, der hatte bisher gefehlt. Es ist auch ein wenig Angst und Respekt dabei.“ Das sagte Angelika Kühnen unserem Redakteur. in dem Gespräch zu diesem Bericht. Nun ist die Angst der puren Lust auf viele schöne Bilder gewichen. Wohin die Reise geht mit ihren Werken, welcher Motive und Aussagen dort zu finden sein werden, dass vermochte Angelika Kühnen noch nicht zu sagen. Die Tendenz ist da, betrachtet wir uns ihre alten Arbeiten. Angelika Kühnen malt einerseits farbenfrohe Bilder, liebt aber auch die erdigen Töne. Dazu hat sie in der Vergangenheit sinnliche Themen gewählt, zu weilen aber auch provoziert. Wir dürfen alle gespannt sein auf die Malerin Angelika Kühnen im Jahre 2011/12.

Eröffnungs - Ausstellung auf Mallorca
Ausschlaggebend für Angelika Kühnen, zum jetzigen Zeitpunkt wieder in die Farbtöpfe zu langen, war ein Anruf aus Mallorca. Ein Galerist, der zwei ältere Arbeiten der Malerin in einer privaten Finca auf Mallorca gesehen hatte, meldete sich in Vicht und bot eine Ausstellung in seinen Räumen auf der Baleareninsel Mallorca an. Und da war es entschieden. Ab jetzt gibt es wieder die Malerin, die sie immer in ihrem Herzen geblieben ist. So wird es dann, aber erst nach dem Mallorca-Projekt, auch wieder im Kunsthof ihre Bilder zu sehen geben. Wer es nicht abwarten kann, der hat ja die Möglichkeit bei einem Besuch in Palma, Angelika Kühnens Bilder zu betrachten.

Weitere Infos als PDF:
Datei öffnen