der Kunsthof in der presse

Außergewöhnliche Performance: Bienenkünstler zeigen "flux flug"
Die Bienenkünstler Daniela Flörsheim, Mama Baer und Kommissar Hjuler lieferten eine außergewöhnliche Performance zu ihrer Ausstellung „Bienenkästen flux flug“ im Europäischen Kunsthof in Büsbach. Gastgeberin Angelika Kühnen hatte Kunstinteressierte, Sammler und zahlreiche Künstler zu der Ausstellungseröffnung geladen.

Der Journalist Bernd Groten, Ini­tiator der Kulturseite Denkmalplatz.de hielt eine mit Witz versehene, eindringliche Eröffnungsrede zum Schutz und Erhalt der Pflanzen- und Tierwelt. Während seines Vortrages schlüpfte Bernd Groten unter anderem in das Kostüm einer Biene.

Anschließend präsentierten Daniela Flörsheim unter einem Imkernetz sowie Mama Baer und Kommissar Hjuler in weißen „Schutzanzügen“, unterstützt von dem Autor „Foltergaul“, den Vernissage-Gästen eine sehr spannende Performance.

Die Bienenkästen der vorgenannten Künstler boten den Kunstfreunden allerlei Gesprächsstoff. Die Ausstellung der etwa 30 mal 30 Zentimeter großen Bienenkästen wuchs noch während der Vernissage an, da die Künstler im Garten des Kunsthofes weitere Bienenkästen fertigstellten. So hatten alle Gäste die Gelegenheit, den Kunstprozess unmittelbar zu verfolgen.

Bei strahlendem Sonnenschein spielte im Anschluss die New-Or­leans-Jazz-Band aus Kornelimünster unter der Leitung von Franz Ludwig Dahmen auf. Das abwechslungsreiche Programm vervollständigte das Ehepaar Maus aus Breinig mit keltischer Musik.

Am Abend setzte dann doch noch der Regen ein, so dass der musikalische Abschluss der Ausstellungseröffnung in den Galerieräumen von Angelika Kühnen stattfand.