Aktuelles aus dem Kunsthof

Kunstsammlung der Familie Thurat im Kunsthof
KonTraste
Ostasiatische Kunst trifft auf zeitgenössische Künstler

Ab dem 26. September zeigt der Europäische Kunsthof eine außergewöhnliche Kunstsammlung. Jahrzehnte hat die Familie Thurat aus Aachen Kunst aus aller Welt gesammelt. Die ältesten Kunstobjekte sind sicherlich einige ostasiatische Elfenbeinschnitzereien aus dem 19. Jahrhundert. Weiterhin zu sehen sind wunderbare Miniaturzeichnungen geschmückter Elefanten eines preisgekrönten Malers indischer Traditionen. Auch eine alte chinesische Taschenuhr gehört zur Sammlung Thurat.

Terracotta Krieger aus China
Beschützend zur Seite dieser wertvollen Kunstwerke stehen bzw knien Krieger der Terrakotta-Armee. Hierbei handelt es sich um 2 ca. 100 cm große Repliken der originalen Figuren, die zur größten Armee der Welt gehören, die je einem Herrscher für sein Grab beigegeben wurde. Die Ausgrabungen und aufwendigen Konservierung dieser Armee ist nicht abgeschlossen und könnte sich noch Jahrzehnte hinziehen. Die Ausdehnung dieser komplett erhaltenen Terrakotta-Armee mit der Grabanlage beträgt hat nach heutigen Erkenntnissen 56 Quadratkilometer. Damit wird dieses Gräberfeld neben der chinesischen Mauer als weiteres Weltwunder in China bezeichnet.

Weitere Highlights der Sammlung Thurat sind das komplett weiße Objektbild der asiatischen Malerin Aki Yakamoto, sowie die Arbeit einer südamerikanischen Künstlerin. Die in Bogota, Kolumbien geborene Malerin Graciella Rodo Boulanger ist berühmt für ihre kindhaften Zeichnungen. Ein wunderbares Bildmotiv mit dem Titel „Ce que c´est pratique!“ von George Redon aus Frankreich erinnert schließlich an Zeichnungen des Berliner Milieu-Malers Zille.

Originale von Udo Lindenberg, Lothar Scheffler und ein echter Uecker-Nagel
Eine besondere Affinität hatten die Thurats für Joseph Beuys, Pablo Picasso, Günther Uecker, Udo Lindenberg, sowie den Aachener Stahlkünstler Lothar Scheffler. Mehrere seltene Drucke des spanischen Malergenies Picasso, einige mit Signatur versehen, werden sicherlich schnell den Besitzer wechseln, denn die Kunstwerke stehen zum Verkauf. Klein und fein sind auch die signierten Beuys-Grafiken. Welcher Kunstfreund in Aachen und Stolberg kennt sie nicht, die herausragenden Stahlskulpturen von Lothar Scheffler. Galeristin Angelika Kühnen freut sich, diese älteren Arbeiten Lothar Schefflers, einen stolzen Vogel, eine Stele mit Stierkopf und einen Bison neben den neueren Arbeiten präsentieren zu können.
Beliebt bei unzähligen Sammlern sind die witzigen Bilder des Musikers Udo Lindenberg. Die Originale sind, wie auch alle anderen Bilder, sehr aufwendig gerahmt. Wer keinen Nagel mehr zu Hause hat, der kann sich bei Günther Uecker bedienen. Ein gemalter Nagel, seine berühmten Nagelprägungen und ein „echter Ueckernagel“ werden Kunstsammler erfreuen. Der Uecker-Hammer darf dabei natürlich nicht fehlen. Die Kunstsammlung Dr. Thurat, und einiges mehr, werden im Europäischen Kunsthof ab dem 26. September jeden Samstag und Sonntag zu sehen sein.

Foto und Text: Laird of John O´Groats

Ausstellungsdaten

Ausstellung im Europäischen Kunsthof
Ausstellung KONTRASTE vom 26. September bis 30. Oktober 2015
Hostetstr. 54, 52223 Stolberg – Büsbach

Geöffnet Sa. + So. jeweils von 12 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung
Zur News-Übersicht

Pablo Picasso - Frau im Lehnstuhl



Günther Uecker - Nagelbild



Udo Lindenberg - Liquorello