Aktuelles aus dem Kunsthof

Karl Otto Götz zum 102. Geburtstag
Angelika Kühnen gratuliert Karl Otto Götz mit einer Ausstellung im Europäischen Kunsthof zum 102. Geburtstag. Der Maler Karl Otto Götz ist schon zu Lebzeiten eine Legende. In Aachen geboren. Unmittelbar nach dem zweiten Weltkrieg schlug er sich mit Auftragsarbeiten durch, um seine Familie zu ernähren. Doch schon wenige Jahre später nahm der Künstler an Ausstellungen der internationalen Künstlergruppe COBRA teil. Zudem gründete er mit Malerfreunden die Künstlergruppe QUADRIGA, denen Heinz Kreutz, Bernard Schultze und Otto Greis angehörten. Damit nahm die Künstlerkarriere des Ausnahmemalers Karl Otto Götz seinen Lauf.

Die Stilrichtung der informellen Malerei ist unmittelbar verbunden mit Karl Otto Götz. Er ist einer der bedeutendsten Vertreter dieser Kunstrichtung und hat damit auch maßgeblich die Entwicklung der Kunst in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg beeinflusst. Bis heute ist Karl Otto Götz aktiv. Obwohl schon seit vielen Jahren seine Sehfähigkeit fast komplett verschwunden ist, bleibt sein künstlerisches Schaffen ungebrochen. An seiner Seite ist seine Ehefrau Rissa, selbst Künstlerin und bis vor wenigen Jahren Conrektorin der Düsseldorfer Kunstakademie.

Angelika Kühnen stellte die Werke dieses Malergenies des 20. Jahrhunderts erstmals 1999 im Europäischen Kunsthof in Stolberg aus, zu Ehren des 85. Geburtstages von K.O. Götz. Zur Ausstellung, an der auch der Künstler selbst teilnahm, erschien nicht nur ein kleiner Katalog, es wurde auch eine besondere Weinedition mit einem eigens dafür gemalten Bild als Etikett herausgebracht. Nur noch wenige dieser Weinflaschen sind heute im Original erhalten, mit und ohne Inhalt, einige Flaschen wurden natürlich vom Künstler selbst, einem Fan von gutem Rotwein, entleert.

Im Europäischen Kunsthof in Stolberg – Büsbach ist eine kleine Sammlung seiner Kunstwerke zu sehen. Neben den schon erwähnten Weinflaschen mit signierten Etiketten, original „Doppelich“ Zeichnungen, einem besonderen Motiv des Künstlers, hier aber auf Holz gezeichnet, einigen Lithographien, ist auch der Regiestuhl, auf dem Karl Otto Götz während der Ausstellung im Europäischen Kunsthof saß ausgestellt. Ein ganz besonderes Highlight ist ein Pinsel der Künstlers aus dem Jahre 1952, den Karl Otto Götz dem Journalisten Bernd Groten zusammen mit einem Originalbild auf Malkarton geschenkt und signiert hat für seine engagierte Arbeit und seine Pressetexte zu Ehren des 85. Geburtstages im Jahre 1999 und die folgenden Jahre.

Auch der Bürgermeister der Stadt Stolberg und die gesamte Redaktion des Magazins Treffpunkt Stolberg gratulieren dem Künstler Karl Otto Götz zu seinem Geburtstag.

Ausstellungsdaten

Ausstellung im Europäischen Kunsthof
bis zum 30. April 2016
Hostetstr. 54, 52223 Stolberg – Büsbach

Geöffnet Sa. + So. jeweils von 12 – 17 Uhr
und nach Vereinbarung

Text + Foto: Laird of John O`Groats (VG-Bild-Kunst)